Generalist oder Spezialist – Wer ist einfacher zu empfehlen?

Es ist immer wieder interessant, wie sich Firmen auf Netzwerktreffen präsentieren um Empfehlungen zu generieren.
Hier ein Beispiel aus dem Sektor der Heizungsbauer:

1) Guten Tag, Mein Name ist Müller, wir sind ein traditionsreiches Unternehmen und bauen Heizungsanlagen. Wir machen hier alles und sind besonders auf unsere hochwertige Arbeit stolz.

2) Guten Tag, mein Name ist Müller, wir sind ein Heizungsbauunternehmen. Unser Schwerpunkt sind Wärmepumpen und Blockheizkraftwerke.  Gerade vor dem Hintergrund der Diskussion um alternative Energiequellen sind wir "DIE ANSPRECHPARTNER" vor Ort. Wir finden Lösungen, die jeden Kunden zufriedenstellen.

Wie sie sehen haben wir hier einmal einen Generalisten und einen Spezialisten mit klar eingegrenzten Schwerpunkten. Auf den ersten Blick sollte es also viel schwieriger sein, den zweiten Betrieb zu empfehlen, da er den Kreis der möglichen Empfehlungen im Vorhinein einschränkt.

Aber ist dies wirklich so?

Was erwartet man denn, wenn man nach einer Empfehlung fragt?

Erwartet man irgendjemanden, der etwas macht oder erwartet man vielmehr einen Spezialisten für eine spezifische Fragestellung, einen spezialisierten Problemlöser?

Ich denke letzteres, um einfach nur jemanden zu finden, der den Job macht, benötigt man nicht zwingend eine Empfehlung. 

Wie sieht es für den Empfehlungsgeber aus?

Wenn ich jemanden empfehle, dann setze ich auch immer ein Stück weit meine Reputation aufs Spiel. Dass derjenige, den ich empfehle, einwandfreie Arbeit macht, ist eine Grundvoraussetzung. Diese Tatsache hilft mir also nicht wirklich bei der Generierung von Empfehlungen.

Was ich benötige sind klare Ansatzpunkte, die es mir ermöglichen einzuhaken und eine gute Empfehlung zu generieren.

Es ist für mich somit viel einfacher einen Spezialisten zu empfehlen, der bspw. die alte Heizungsanlage ökonomisch und ökologisch sinnvoll ersetzt, als im Vergleich hierzu jemanden, der "nur" eine neue einbaut.

In diesem Zusammenhang lesenswert,   Affiliate-Profi Torsten Jaeger verschenkt Einsteiger-Tipps

Insofern möchte ich jedem dazu raten, sein Profil zu schärfen. Präsentieren Sie sich als der individuelle Problemlöser und stellen Sie die Einzigartigkeit Ihrer Leistung in den Mittelpunkt, die Sie von den Mitbewerbern unterscheidet.

Im Empfehlungsmarketing hat der Spezialist klare Vorteile gegenüber dem Generalisten!

[ratings]

[simple-author-box]

[shariff]

Bodo Priesterath

Bodo Priesterath ist einer der führenden Experten für automatisierte Marketing- und Vertriebstechnologien. Als Business Consultant hilft er erfolgreichen Unternehmern durch individuell geplante Marketing- und Vertriebsstrategien dabei, mehr Zeit und Freiheit zu gewinnen, indem sie sich auf das fokussieren was ihre Leidenschaft ist. Automatisierung gepaart mit Individualität ist sein Garant für maximalen Erfolg.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Frank Garreis

    Hallo Herr Priesterath,
    Ihre Beiträge hier finde ich sehr gut.
    Insbesondere das Statement über Spezialisten trifft wirklich zu. Seit unserer Spezialisierung auf systematische Trainingskonzepte für den beratenden Fachhandel erhalten wir immer wieder Rückmeldungen, die genau das bestätigen.
    Als Trainingsbeauftragter würde ich gerne Ihre Tipps an unsere Gruppe weitergeben. Ist das OK?
    Beste Grüße
    Frank Garreis

  2. Bodo Priesterath

    Hallo Herr Garreis,
    vielen Dank für die positive Rückmeldung.
    Selbstverständlich dürfen Sie die Tipps an Ihre Gruppe weiter geben.

Kommentare sind geschlossen.