Was die Visitenkarte über Sie verrät

Hand mit VisitenkarteEs ist immer wieder überraschend, wie wenig die eigene Visitenkarte von einigen Unternehmern beachtet wird.

Warum ich das schreibe?
Ich habe auf einem Geschäftstreffen wieder einmal die Adresse eines empfehlenswerten Handwerkers bekommen. Im Gespräch hatte der Herr einen sehr guten Eindruck gemacht und ich wollte den Kontakt nicht abreissen lassen.

Umso überraschter war ich, als ich in der Nachbereitung des Treffens seine Karte näher in Augenschein nahm. Email fehlte ganz, die Telefonnummern waren fett durchgestrichen – sie galten wohl nicht mehr – und darüber war eine kaum lesbare Zahlenreihe gequetscht – anscheinend hatte jemand versucht die kleinen Druckbuchstaben nachzuahmen. Das Resultat war eine Katastrophe und absolut unlesbar. Meine Überraschung war umso größer als ich die Karte umdrehte und dort den Werbeaufdruck einer großen bekannten Internetdruckerei für kostenlose Visitenkarten prangen sah.

Ging es dem Inhaber wirklich so schlecht, dass er bereits an dieser Stelle sparen musste und sich nicht einmal mehr das Porto leisten konnte?

Wollte ich wirklich das Risiko eingehen mit jemandem zusammen zu arbeiten, der entweder in starken finanziellen Schwierigkeiten war oder nicht auf Details achtete?

Sicher sind diese Überlegungen etwas überspitzt aber nicht völlig abwegig.

Deshalb mein Tipp:
Prüfen Sie regelmäßig Ihre Visitenkarten! Visitenkarten sind weit mehr als Papierschnipsel auf denen die Kontaktdaten stehen. Verknickte oder solche mit nicht mehr aktuellen Daten gehören aussortiert und entsorgt. Die geringe Investition in den Druck von neuen Visitenkarten zahlt sich in jedem Fall aus!

Man hat immer nur einmal die Chance auf einen ersten Eindruck!


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Deine Wertung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Durchschnitt: 4,56 basierend auf 16 abgegebenen Stimmen
Loading...

Bitte teile jetzt diese Seite!

Vielen Dank, für Deine Unterstützung!

1 Kommentar zu „Was die Visitenkarte über Sie verrät“

  1. Ich kann nur zustimmen. Insbesondere bei Handwerkern hat man es sehr oft, dass man per hand korrigierte Visitenkarten zugesteckt bekommt. Das ist doch sehr schade, insbesondere wenn man im Gespärch vorher einen guten Eindruck gemacht hat und dann kann der neue Kontakt einen nicht anrufen weil er die Nummer nicht lesen kann.
    Das mit der Druckerei auf der Rückseite ist auch relativ gängig mitlerweile und ein Unding. Die Visitenkarte sollte das eigene Aushängeschild sein und nicht Werbung für gänzlich unbeteiligte.

Kommentarfunktion geschlossen.